Select your language:
 
Select your language
Veranstalter
Zeitnehmer
Never Walk alone Nürnberg e.V.
in Kooperation mit "GNFA"
NWA-nuernberg.de
Sissy Baumann runningCocnepts
sissy.baumann@googlemail.com
runningconcepts.de

AUSSCHREIBUNG                                  

 

NORIS Nordic Walking 2020 in Nürnberg am 12. und 13.09.2020

ENWO National Championchip Germany.

All three races are open for competitors from other countries.

Europa-Meisterschaft in Nordic Walking über 21,2 km

Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte über 2,6 u. 5,2 km

Bayerische Nordic Walking Meisterschaft über 5,2 km und 10,0 km

Deutsche Nordic Walking Meisterschaft über 16,4 km

Lauf10 Never Walk Alone Nürnberg Abschlusslauf über 10,0 km

 

bei Never Walk Alone Nürnberg e.V. am 12.09.20, von 9.00 bis ca. 18.00 Uhr

und am 13.09.2020, von 8:30 bis ca. 19:00 Uhr

(in Kooperation mit GNFA – German Nordic Fitness Association und nach den Regelvorgaben der ENWO – European New Walking Organization)

 

Veranstalter / Organisator behalten sich Änderungen vor!

 

Der Organisationsbeitrag liegt somit bei jedem einzeln gebuchten Lauf bei 20,-€. Wird ein zweiter Lauf dazu gebucht, so kommt hier der Staffelpreis zum Tragen, der dann mit 10,- € berechnet wird. Somit sind dann für 2 Läufe 30,- € zu entrichten. Bei der Buchung eines dritten oder gar vierten Laufes werden keine weiteren Organisationsbeiträge verrechnet. Somit fallen dann für die Buchung von drei oder max. vier Läufen 30,- € Organisationsbeitrag an.

Es können maximal vier Läufe von einem Teilnehmer gebucht werden.

Sie müssen sich für jeden Lauf EXTRA anmelden!

Allgemeines zur Veranstaltung:

 

Für die Läufe der Bayerischen und Deutschen Meisterschaften gelten, wie auch für den Lauf der Europa-Meisterschaft, die Wettkampfbestimmungen der „GNFA und der ENWO“ in Kooperation mit dem Veranstalter / Organisator „Never Walk Alone Nürnberg e.V.“

 

Die Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte werden ohne die Anwendung der vorbeschriebenen Nordic Walking Technik Regeln stattfinden.

 

Die Anmeldungen für die einzelnen Läufe werden nur durch die Bestätigung der Anerkennung der Wettkampfbestimmungen (A1 – B12) aktiviert!

 

Veranstalter / Organisator:

Never Walk Alone Nürnberg e.V.

in Kooperation mit „GNFA“.

 

Termine:

Samstag, 12. September 2020, 9:00 Uhr bis ca. 8:00 Uhr

Sonntag, 13. September 2020, 8:30 Uhr bis ca.19:00 Uhr

 

Startzeiten der einzelnen Läufe bei Never Walk Alone Nürnberg e.V.:

12.09.20:

EM 21.2 km: Startzeit um   9:00 Uhr, Zielschluss um 12:30 Uhr

E      2,6 km: Startzeit um 13:00 Uhr, Zielschluss um 14:30 Uhr

A      5,2 km: Startzeit um 14:45 Uhr, Zielschluss um 17:00 Uhr

13.09.20:

BM   5.2 km: Startzeit um   8:30 Uhr, Zielschluss um   9:45 Uhr

BM 10.0 km: Startzeit um 10:00 Uhr, Zielschluss um 12:00 Uhr

DM 16.4 km: Startzeit um 12:15 Uhr, Zielschluss um 15:00 Uhr

Lauf10 10.0 km: Startzeit um 15:30 Uhr, Zielschluss um 17:30 Uhr

Strecke / Streckenlänge:

Die Strecken führen auf Forst- und Waldwegen im Bereich des Nordic Walking Park Nürnberg, Am Schmausenbuck (östlich des Tiergartens Nürnberg),

auf abgesperrten und ausgeschilderten Runden (je nach Lauf, Basic Route 2.610 m, Extended Route A 2.661 m und Extended Route B 3.277, in unterschiedlicher Rundenzahl) zu den Gesamtstreckenlängen von 2.6 km, 5,2 km, 10,0 km, 16,4 km, und 21,2 km.

Etwa 670 m nach dem Start, ist an einem Steilstück der Strecke eine geländebezogene Stufenanlage, mit unterschiedlichen Steigungsverhältnissen, in den Streckenverlauf integriert, welche von der Technikwertung ausgeschlossen ist, wie auch Verpflegungs- und Trainerzonen.

 

 

Startberechtigung:

Jeder Sportler kann an den Meisterschaften in Nordic Walking (Bay. M, DM, EM)

teilnehmen!

Voraussetzung ist, dass dieser die Nordic Walking Technik beherrscht und diese auch umsetzen kann.

Der Nordic Walker muss dabei auch der jeweiligen Klassifizierung (nach DLO) entsprechen, sich die entsprechenden Distanzen der einzelnen Läufe zutrauen und im Besitz der offiziellen Startnummer für den jeweiligen Lauf bei Never Walk Alone Nürnberg e.V. sein.

Die Startnummern sind nicht übertragbar und sind unverändert auf der Vorder- und Rückseite des Lauftrikots zu tragen.

Voraussetzung für die Wertung, um die Plätze der Meisterschaften, sowie um die Plätze bei den Altersklassenwertungen, ist auch, dass der Sportler, je nach Lauf (Bay. M, DM, EM), eine separate Vereinsmitgliedschaft oder mind. seit einem Jahr seinen amtlichen Wohnsitz im Land der entsprechenden Meisterschaft (Bayern, Deutschland) oder in einem Land der Europäischen Union) nachweisen kann.

Ansonsten kann der Sportler zwar teilnehmen, aber wird von der Wertung / Platzierung ausgeschlossen.

Für die Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte wird es keine Platzierungswertungen geben und werden Technikanwendung, Vereinsmitgliedschaft und Wohnsitz nicht von Bedeutung sein.

 

 

Teilnehmerbedingung / Haftungsausschluss:

Für den Fall der Teilnahme an einem oder mehreren Läufen der

Europa-Meisterschaft in Nordic Walking über 21,2 km, am 12.09.2020, um 9:00 Uhr,

Nordic Walking Lauf für Einsteiger über 2,6 km, am 12.09.2020, um 13:00 Uhr,

Nordic Walking Lauf für Ambitionierte über 5,2 km, am 12.09.2020, um 14:45 Uhr,

Bayerischen Meisterschaft in Nordic Walking ü. 5,2 km, am 13.09.2020, um 8:30 Uhr

Bayerischen Meisterschaft in Nordic Walking ü. 10,0 km, am 13.09.20, um 10:00 Uhr

Deutsche Meisterschaft in Nordic Walking über 16,4 km, am 13.09.20, um 12:15 Uhr

Lauf10 über 10,0 km, am 13.09.20, um 15:30 Uhr

in Nürnberg, unter der GNFA, nach ENWO-Regeln, im Folgenden kurz BM, DM EM, EA genannt, erkenne ich den Haftungsausschluss der Veranstalter für Schäden jeder Art an.

Ich werde daher weder gegen die Veranstalter und Sponsoren des Laufes, noch gegen die Stadt Nürnberg und die Bayerischen Staatsforsten oder deren Vertreter Ansprüche, wegen Schäden und Verletzungen jeder Art geltend machen, die mir durch eine Teilnahme an den vorgenannten Veranstaltungen (BM, DM, EM EA) entstehen können, was auch Auswirkungen der Corona-Pandemie betrifft.

Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ausreichend trainiert habe und körperlich gesund und fit bin.

Ich erkläre mich damit einverstanden, die derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben und allg. anerkannten Hygieneregeln  (Corona-Pandemie) zu beachten und bei Bedarf auch notwendige Schutzmaßnahmen eigenverantwortlich und unaufgefordert umzusetzen.

Ich erkläre, dass meine Teilnahme bei den von mir angemeldeten Läufen in Nordic Walking auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko erfolgt.

Des Weiteren erkläre ich, dass ich für die Teilnahme an den einzelnen Wettbewerben / Läufen (evtl. auch Teilnahme an mehreren Läufen) ausreichend trainiert habe und körperlich gesund und fit bin, sowie die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten werde.

Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir im Zusammenhang mit meiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Sozialen Netzwerken, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergütungsansprüche und ohne meine Zustimmung meinerseits genutzt werden dürfen.

Ich versichere, dass mein angegebenes Geburtsdatum richtig ist und ich meine Startnummern an keine andere Person weitergeben werde.

Die Weitergabe von Startnummern (Tausch oder Umschreibung) ist nicht erlaubt.

Mir ist bekannt, dass ich disqualifiziert werde, wenn ich die offizielle Startnummern in irgendeiner Weise verändere, insbesondere den Werbedruck unsichtbar oder unkenntlich mache.
Ebenso ist mir bekannt, dass ich kein Anrecht auf Rückerstattung des Organisationsbeitrages habe, wenn ich bei dem Wettkampf nicht antrete oder die Veranstaltung durch höhere Gewalt ausfällt, wozu auch eine politisch empfohlene oder rechtlich vorgegebene Absage der Veranstaltung, resultierend aus Gefährdungen der Corona-Pandemie, zählt.
Mir ist auch bekannt, dass die Streckenführungen des Wettbewerbes auf Forst- und Waldwegen durch den Nürnberger Reichswald verlaufen.

Ich habe als Teilnehmer des Wettkampfes den Weisungen der Polizei, der Rettungskräfte sowie dem gekennzeichneten Aufsichtspersonal (Wettkampfrichter, Streckenposten, Organisationsteam, ...) auf der Strecke und dem gesamten Veranstaltungsgelände Folge zu leisten.

Eine Begleitung der Teilnehmer auf den Strecken durch andere Personen auf Sportgeräten (z. B. Fahrrädern …) führt zur Disqualifikation.
Bei diesem Wettbewerb ist das Tragen von Ohrstöpseln, Kopfhörern aus Sicherheits-gründen nicht gestattet!

Ich erkläre mich damit einverstanden die geforderten Hygienemaßnahmen (Corona- Pandemie) zu beachten und eigenverantwortlich umzusetzen.

Die Nichtbeachtung der aufgeführten und gesetzlich vorgegebenen, sowie beschilderten Hygienemaßahmen für die Corona-Pandemie, führt automatisch zur Disqualifikation und ggf. auch im Nachgang zu einer nachträglichen Aberkennung der Platzierung.

Die an der Wettkampfstätte ausgehängten Beschilderungen, mit den darauf aufgeführten Sicherheitsmaßnahmen, sind zwingend zu beachten und den Anweisungen der Wettkampfrichter, Streckenposten und der Verantwortlichen des Veranstalters, sowie gesondert eingebundener Kräfte, ist zwingend Folge zu leisten.

Dies gilt für alle Läufe der Veranstaltung am 12. und 13.09.2020!

Ich erkläre, dass ich die Wettkampfbestimmungen und die Ausschreibungsvorgaben für die Meisterschaftsläufe in Nordic Walking (Bay. M, DM, EM) aber auch für die Läufe für Einsteiger und Ambitionierte gelesen und zur Kenntnis genommen habe und diese meine Zustimmung finden, um somit die Anmeldung zu dieser Veranstaltung zu aktivieren.  

 

Anmeldung:

Bis einschl. 09.09.2020

Das Starterfeld wird pro Lauf auf 99 Teilnehmer begrenzt. Darüber hinaus ist es grundsätzlich möglich sich auch in einem anderen Lauf, bzw. auch bei mehreren Läufen, anzumelden, welche zum Anmeldezeitpunkt noch nicht ausgebucht sind.
Mit der Online Anmeldung sind Sie verpflichtet den Organisationsbeitrag für alle angemeldeten Läufe zu bezahlen, unabhängig von der Teilnahme am Wettbewerb.
Der Organisationsbeitrag ist spätestens innerhalb von 4 Arbeitstagen (gerechnet ab dem Tag der Anmeldung) auf die nachfolgend aufgeführte Bankverbindung zu überweisen. Der Organisationsbeitrag muss jedoch spätesten bis zum 11.09.2020,  somit vor Wettkampfbeginn auf dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben sein, da ansonsten keine Starterlaubnis erteilt werden kann.

 

Nachmeldung:

Es kann aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie keine Möglichkeit der Nachmeldung eröffnet werden.

 

Abholung der Startunterlagen:

Samstag, 12.09.2020, von 7:00 Uhr - 14:00 Uhr (nur für die Läufe dieses Tages)

Sonntag, 13.09.2020, von 6:30 Uhr - 11:30 Uhr (nur für die Läufe dieses Tages)
am Nordic Walking Park Nürnberg (östlich des Tiergartens Nürnberg),

Am Schmausenbuck, Meldepavillon im Zugangsbereich zum Wettkampfgelände, unweit Start/Ziel der Wettkampfstrecke, bis jeweils max. 45 Minuten vor Start der einzelnen Läufe. Danach ist keine Ausgabe der Startunterlagen mehr möglich!
 

Organisationsbeitrag:

Nordic Walking Läufe bei Never Walk Alone Nürnberg e.V.:

12.09.20:

EM 21.2 km: 20,- € Organisationsbeitrag

E      2,6 km: 20,- € Organisationsbeitrag

A      5,2 km: 20,- € Organisationsbeitrag

13.09.20:

BM   5.2 km: 20,- € Organisationsbeitrag

BM 10.0 km: 20,- € Organisationsbeitrag

DM 16.4 km: 20,- € Organisationsbeitrag

Lauf10 10.0 km: 10,- € Organisationsbeitrag

Der Organisationsbeitrag liegt somit bei jedem einzeln gebuchten Lauf bei 20,-€. Wird ein zweiter Lauf dazu gebucht, so kommt hier der Staffelpreis zum Tragen, der dann mit 10,- € berechnet wird. Somit sind dann für 2 Läufe 30,- € zu entrichten. Bei der Buchung eines dritten oder gar vierten Laufes werden keine weiteren Organisationsbeiträge verrechnet. Somit fallen dann für die Buchung von drei oder max. vier Läufen 30,- € Organisationsbeitrag an.

Es können maximal vier Läufe von einem Teilnehmer gebucht werden.

Bankverbindung:

Never Walk Alone Nürnberg e.V.

Commerzbank Nürnberg
IBAN: DE08 7608 0040 0117 2311 00
BIC:   DRESDEFF760

 

Im Verwendungszweck sind die Kürzel des einzelnen Laufes / der Läufe, die Streckenlängen und das Datum, zusammen mit dem Vor- und Nachnamen des Teilnehmers aufzuführen. Alle gebuchten Läufe sind separat, wie in den nachfolgend dargestellten Beispielen aufzuführen.

 

Verwendungszweck:

Beispiele:

 

A 5,2 km 12.09.20

Max Mustermann

 

BM 10,0 km 13.09.20

Xenia Musterfrau

 

EM 21,2 km 12.09.20

Max Muster

 

 

Rücktritt:

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Organisationsbeitrages. Dies gilt insbesondere bei krankheits- oder verletzungsbedingter Nicht-Teilnahme, sowie bei Ausfall der Veranstaltung durch höhere Gewalt, wozu auch eine politisch empfohlene oder rechtlich vorgegebene Absage der Veranstaltung, resultierend aus Gefährdungen der Corona-Pandemie, zählt.

 

Zeitmessung:

Chip-Zeitmessung; Der Chip ist in der Startnummer integriert;
Brutto / Netto Zeitnahme;
Die Zeitmessung erfolgt durch runningConcepts.

 

Unterweisung NW-Technik:

Jeweils kurz vor den einzelnen Wettkämpfen erfolgt die Unterweisung der Teilnehmer, bezüglich der geltenden technischen NW-Regeln und der Umsetzung der geforderten Hygienemaßnahmen (Corona-Pandemie), durch die Wettkampfrichter und das  Organisationsteam. Die Teilnahme an diesen Unterweisungen ist für alle teilenehmenden Sportler des nächsten anstehenden Laufes verpflichtend.

(Bühne in der Nähe von Start / Ziel der Wettkampfstrecke).

 

Aufwärmen:

Vor dem Wettkampf erfolgt ein leichtes, musikalisch unterlegtes

Aufwärmtraining für alle Teilnehmer

(Bühne in der Nähe von Start / Ziel der Wettkampfstrecke).

 

 

Klassifizierung / Zeitplan:

 

12.09.20:

8:30 Uhr Aufwärmprogramm

8:40 Uhr Unterweisung

8.45 Uhr Begrüßung

8:50 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

EM 21.2 km: Startzeit um 9:00 Uhr, Zielschluss um 12:30 Uhr

 

12:30 Uhr Aufwärmprogramm

12:40 Uhr Unterweisung

12.45 Uhr Begrüßung

12:50 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

Einsteiger 2,6 km: Startzeit um 13:00 Uhr, Zielschluss um 14:30 Uhr

 

14:15 Uhr Aufwärmprogramm

14:25 Uhr Unterweisung

14.30 Uhr Begrüßung

14:35 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

Ambitionierte 5,2 km: Startzeit um 14:45 Uhr, Zielschluss um 17:00 Uhr

 

 

13.09.20:

8:00 Uhr Aufwärmprogramm

8:10 Uhr Unterweisung

8.15 Uhr Begrüßung

8:20 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

BM   5.2 km: Startzeit um   8:30 Uhr, Zielschluss um   9:45 Uhr

 

9:30 Uhr Aufwärmprogramm

9:40 Uhr Unterweisung

9.45 Uhr Begrüßung

9:50 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

BM 10.0 km: Startzeit um 10:00 Uhr, Zielschluss um 12:00 Uhr

 

11:45 Uhr Aufwärmprogramm

11:55 Uhr Unterweisung

12.00 Uhr Begrüßung

12:05 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

DM 16.4 km: Startzeit um 12:15 Uhr, Zielschluss um 15:00 Uhr

15:00 Uhr Aufwärmprogramm

15:10 Uhr Unterweisung

15.15 Uhr Begrüßung

15:20 Uhr Einordnung und Sortierungsaufstellung (2er-Gruppen)

Lauf10 10.0 km: Startzeit um 15:30 Uhr, Zielschluss um 17:30 Uhr

 

Altersklassenwertung nach DLO, ab Jahrgang 2004

Keine Streckensicherung nach dem Zielschluss der einzelnen Läufe!

Die Zeit zwischen den einzelnen Läufen wird auch für die Änderungen und Anpassungen der einzelnen Rundenverläufe auf die Gesamtstreckenlängen genutzt.

 

 

 

 

Siegerehrungen finden für die einzelnen Läufe auf der offenen Bühne im Außenbereich, nahe der Strecke, unter der Wahrung der Abstandsregeln,

wie folgt, statt:

12.09.2020:

EM 21,2 km: 17:00 Uhr (Siegerehrung EM-Plätze und Altersklassen)

Einsteiger 2,6 km: 17:30 Uhr  (Präsentübergabe)

Ambitionierte 5,2 km: 17:30 Uhr (Präsentübergabe)

 

13.09.2020:

BM 5,2 km: 17:45 Uhr (Siegerehrung BM-Plätze und Altersklassen)

BM 10,0 km: 17:45 Uhr (Siegerehrung BM-Plätze und Altersklassen)

DM 16,4 km: 18:30 Uhr (Siegerehrung DM-Plätze und Altersklassen)

 

Anfahrt:

Der Beschilderung zum Tiergarten Nürnberg folgen

(Am Tiergarten 30, 90480 Nürnberg).

Vom Haupteingang aus nach Osten, Am Schmausenbuck / Parkplatz am Löwensaal) und dort nach Möglichkeit auf gesondert abgesperrten Parkplätzen (nur für teilnehmende Nordic Walker) parken und der Beschilderung zur Info und Anmeldung und dann zur ausgeschilderten Strecke (Start- / Zielbereich) folgen.

 

Umkleidemöglichkeiten / Sanitärmöglichkeiten:

Umkleidemöglichkeiten werden aufgrund der Corona-Pandemie nicht gesondert vorgehalten.

Sanitärbereiche (WC) und Desinfektionsmöglichkeiten werden auf dem Veranstaltungsgelände aufgestellt.

 

Verpflegungs- und Coaching-Zonen:

Auf der Strecke gibt es zwei Verpflegungszonen (Lagerung eigener Getränkeoptionen möglich).  Es sind nur geschlossene Getränkegebinde zum eigenständigen entgegennehmen zugelassen!.
Ebenso gibt es auch zwei Coaching-Zonen (Entgegennahme von eigenen Getränken, Stocktausch und Reparatur oder Kommunikationsmöglichkeit mit Trainer).

 

Unweit dem Start- und Zielbereich gibt es vor und nach dem Wettbewerb Getränke- und Verpflegungsversorgung (Fingerfood) von externen Gastronomen zu erwerben.

 

Preise für alle Meisterschaftsläufe (BM, DM, EM):

Alle Finisher der Meisterschaftsläufe erhalten eine Teilnahmebestätigung

und eine Medaille.

 

Alle Platzierten Gesamtsieger (1. - 3.) aller Meisterschaftsläufe erhalten
Damen: Plätze 1 – 3, Pokal und Sachpreis
Herren:  Plätze 1 – 3, Pokal und Sachpreis

 

Alle Altersklassensieger (1. - 3.), nach DLO, erhalten

Damen: Plätze 1 – 3, Pokal
Herren:  Plätze 1 – 3, Pokal

 

Die Sportler der Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte erhalten eine Teilnahmebestätigung und ein Teilnehmerpräsent.
 

Preise können nur persönlich entgegengenommen werden!

 

Ergebnisliste:

Die Ergebnislisten der einzelnen Meisterschaftsläufe stehen zeitnah nach Abschluss des Wettbewerbes unter www.raceresult.de zum Download bereit.

 

Urkunden:

Nach Abschluss der einzelnen Wettbewerbe erhält jeder Finisher eine Teilnahmebestätigung.

Jeder Finisher der Meisterschaftsläufe hat die Möglichkeit seine personifizierte Urkunde, mit Zeit und Platzierung, nach Abschluss der Gesamtveranstaltung, am Folgetag, ca. 20:00 Uhr, unter www.raceresult.de auszudrucken.

Ein gesonderter Urkundenversand erfolgt nicht!

 

Fotos:

Bilder stehen im Internet zur Verfügung (Link wird noch gesondert bekannt gegeben).

 

 

Sicherheit geht vor!

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie kommt es besonders im Umgang mit Sicherheitsmaßnahmen, unter Beachtung der Hygienevorgaben und der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden gesetzlichen Vorschriften, auf die Sensibilität und das Verantwortungsbewusstsein eines jeden einzelnen Sportlers und Teilnehmers an!

 

 

WETTKAMPFBESTIMMUNGEN:              

 

NORIS Nordic Walking 2020 in Nürnberg am 12. und 13.09.2020

ENWO National Championchip Germany.

All three races are open for competitors from other countries.

Europa-Meisterschaft in Nordic Walking über 21,2 km

Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte über 2,6 u. 5,2 km

Bayerische Nordic Walking Meisterschaft über 5,2 km und 10,0 km

Deutsche Nordic Walking Meisterschaft über 16,4 km

Lauf10 Never Walk Alone Nürnberg Abschlusslauf über 10,0 km

 

bei Never Walk Alone Nürnberg e.V. am 12.09.20, von 9.00 bis ca. 18.00 Uhr

und am 13.09.2020, von 8:30 bis ca. 19:00 Uhr

(in Kooperation mit GNFA – German Nordic Fitness Association und nach den Regelvorgaben der ENWO – European New Walking Organization)

 

Für die Läufe der Bayerischen und Deutschen Meisterschaften gelten, wie auch für den Lauf der Europa-Meisterschaft die Wettkampfbestimmungen der „GNFA und der ENWO“ in Kooperation mit dem Veranstalter / Organisator „Never Walk Alone Nürnberg e.V.“

 

Die Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte werden ohne die Anwendung der vorbeschriebenen Nordic Walking Technik Regeln stattfinden.

 

Veranstalter / Organisator behalten sich Änderungen vor!

 

Inhaltsverzeichnis:

 

A.   ALLGEMEINES ZUR VERANSTALTUNG:

A.1  Beschreibung des Wettkampfes und der Technik

A.2  Veranstalter / Organisator

A.3  Meldungen / Haftung

A.4  Erste Hilfe

A.5  Kleidung und Startnummern

A.6 Hygienemaßnahmen Corona-Pandemie

 

 

B.  ZUM WETTKAMPF:

B.1   Start

B.2   Wertung

B.3   Regelverstöße und Disqualifikationen

B.4   Wettkampfleitung und Kampfrichter

B.5   Zeitmessung

B.6   Verpflegung und Trainerbetreuung

B.7   Stockbruch

B.8   Material

B.9   Strecke

B.10 Verhalten

B.11 Ergebnisse

B.12 Einsprüche

 

 

  1. ALLGEMEINES ZUR VERANSTALTUNG:

 

A.1 Beschreibung der Wettkämpfe und der Technik

Nordic Walking, auch kurz genannt „NW“, wurde als Trainingsmethode der Skilangläufer und Wanderer benutzt. Durch den Einsatz von speziellen Nordic Walking Stöcken entstand ein Ganzkörpertraining, bei dem die gesamte Muskulatur des Oberkörpers und Unterkörpers beansprucht wird. Durch den permanenten Einsatz der Stöcke wird ein gleichmäßiger Schrittzyklus erzielt. Dabei ist es wichtig, dass die Stöcke deutlich kraftvoll und aktiv eingesetzt werden. Der Fuß muss immer den Bodenkontakt spüren. (z. B: der rechte Stock hat immer dann Bodenberührung, wenn die linke Ferse aufsetzt, der linke Stock, wenn die rechte Ferse aufsetzt), wobei immer mindestens ein Fuß Bodenkontakt behalten muss. Ein Verlust des Bodenkontaktes mit beiden Füßen zur gleichen Zeit ist nicht erlaubt. Dabei werden die Stöcke nah am Körper geführt. Der Stockeinsatz sollte immer unterhalb des Körperschwerpunktes, also in der Schrittstellung auf der vertikalen Körperachse, erfolgen. Die Fortbewegung kann diagonal oder in der Doppelstocktechnik erfolgen. Maßgebend ist, dass am Ende des Schrittes das Abstoßbein und die Arme gestreckt sind. Der Arm muss beim Abstoß bis hinter die Hüfte oder darüber hinaus eingesetzt werden.

 

Es ist kein Geher-Schritt mit Hüftkippung oder schleichender Laufschritt gestattet! Jeder Sportler kann bei der Bayerischen, der Deutschen und der Europa-Meisterschaft teilnehmen!

Voraussetzung ist, dass dieser die Nordic Walking Technik beherrscht und diese umsetzen kann.

Voraussetzung für die Wertung, um die Plätze der Meisterschaften, sowie um die Plätze bei den Altersklassenwertungen, ist auch, dass der Sportler, je nach Lauf (Bay. M, DM, EM), eine separate Vereinsmitgliedschaft oder mind. seit einem Jahr seinen amtlichen Wohnsitz im Land der Meisterschaft (Bayern, Deutschland) oder in einem Land der Europäischen Union oder in einem Mitgliedsland der ENWO) nachweisen kann.

Ansonsten kann der Sportler zwar teilnehmen aber wird von der Wertung / Platzierung ausgeschlossen.

Für die Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte wird es keine Platzierungswertungen geben und werden Technikanwendung, Vereinsmitgliedschaft und Wohnsitz nicht von Bedeutung sein.

 

Bei der Anwendung der Nordic Walking Technik ist Folgendes grundlegend zu beachten:

a) Aufsetzen und Abstoßen der Stöcke im Einklang mit dem Walkrhythmus.

b) Ausgreifende Armbewegung beim Passieren des Rumpfes, während der Grip des Stockes am Ende der Schwingbewegung nachlässt.

c) Während des Walkens sind spezielle Nordic Walking Stöcke zu verwenden.

 

A.2 Veranstalter / Organisator

Never Walk Alone Nürnberg e.V. in Kooperation mit der „GNFA“.

 

A.3 Meldungen / Haftung

Die Anmeldung erfolgt online unter: http://www.nwa-nuernberg.de/

 

 

 

 

 

 

Für den Fall der Teilnahme an einem oder mehreren Läufen der

 

Europa-Meisterschaft in Nordic Walking über 21,2 km, am 12.09.2020, um 9:00 Uhr,

Nordic Walking Lauf für Einsteiger über 2,6 km, am 12.09.2020, um 13:00 Uhr,

Nordic Walking Lauf für Ambitionierte über 5,2 km, am 12.09.2020, um 14:45 Uhr,

Bayerischen Meisterschaft in Nordic Walking ü. 5,2 km, am 13.09.2020, um 8:30 Uhr

Bayerischen Meisterschaft in Nordic Walking ü. 10,0 km, am 13.09.20, um 10:00 Uhr

Deutsche Meisterschaft in Nordic Walking über 16,4 km, am 13.09.20, um 12:15 Uhr

Lauf10 10.0 km: Startzeit um 15:30 Uhr, Zielschluss um 17:30 Uhr

in Nürnberg, unter der GNFA, nach ENWO-Regeln, im Folgenden kurz BM, DM EM, EA genannt, erkenne ich den Haftungsausschluss der Veranstalter für Schäden jeder Art an, einschließlich derer durch Corona.

Ich werde daher weder gegen die Veranstalter und Sponsoren des Laufes, noch gegen die Stadt Nürnberg und die Bayerischen Staatsforsten oder deren Vertreter Ansprüche, wegen Schäden und Verletzungen jeder Art geltend machen, die mir durch eine Teilnahme an den vorgenannten Veranstaltungen (BM, DM, EM EA) entstehen können.

Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ausreichend trainiert habe und körperlich gesund und fit bin.

Ich erkläre mich damit einverstanden, die derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben und allg. anerkannten Hygieneregeln  (Corona-Pandemie) zu beachten und bei Bedarf auch notwendige Schutzmaßnahmen eigenverantwortlich und unaufgefordert umzusetzen.

Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir im Zusammenhang mit meiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Sozialen Netzwerken, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergütungsansprüche und ohne meine Zustimmung meinerseits genutzt werden dürfen.

Ich versichere, dass mein angegebenes Geburtsdatum richtig ist und ich meine Startnummern an keine andere Person weitergeben werde.

Die Startliste / Anmeldungen können auf der Anmeldeseite der Firma my race result unter www.racersult.de eingesehen werden.

Bei Nichtantreten erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Die Weitergabe von Startnummern (Tausch oder Umschreibung) ist nicht erlaubt.

 

A.4 Erste Hilfe

Ein Teilnehmer muss sofort seine Teilnahme am Wettkampf abbrechen, wenn er von einem Mitglied des vom Veranstalter eingesetzten medizinischen Betreuungsteams eine entsprechende Anweisung erhält.

Dies gilt auch für die Nichtbeachtung und den Verstoß gegen die derzeit geltenden gesetzlichen Vorgaben und allg. anerkannten Hygieneregeln (Corona-Pandemie).

 

A.5 Kleidung und Startnummern

a) Während des Wettkampfs muss jeder Teilnehmer die Startnummern sichtbar auf

der Brust und Rücken tragen.

b) Die Startnummern auf der Kleidung des Teilnehmers müssen den Nummern auf der Starterliste entsprechen.

c) Es wird empfohlen, dass die Teilnehmer keine weiten Jogginganzüge tragen, damit eine faire Bewertung durch die Wettkampfrichter sichergestellt werden kann.

 

 

 

 

 

Die Sportbekleidung der Teilnehmer sollte möglichst körpernah sitzen.

Losere Kleidung, die den Schiedsrichtern keine angemessene Bewertung der technischen und sportlichen Bewertung erlaubt, ist nicht zulässig.

Es dürfen nur Nordic Walking Stöcke benutzt werden. Siehe spezielle Regeln unten.

In allen Wettkämpfen ist ein Stockwechsel nur im Falle eines Stockbruchs oder Stockschadens erlaubt.

d) Es ist nur ein für die Veranstaltung geeignetes Schuhwerk (ausreichende Bodenhaftung) zulässig (Lauf- oder Wanderschuhe). Schuhe mit Metallspikes sind verboten.

e) Die ausgegebenen Startnummern müssen  und der Rückseite gut lesbar angebracht sein und dürfen die Wettkämpfer nicht behindern. Die Größe, Form und die Befestigungsart können nicht verändert werden.

 

A.6 Hygienemaßnahmen Corona-Pandemie

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie wird es erforderlich von Seiten des Veranstalters, sowie anderer in den Veranstaltungsablauf eingebundener Unternehmen, ein Hygienekonzept, nach Vorgabe der derzeit gültigen Gesetzesvorgabe für derartige sportliche Wettkämpfe zu erstellen und dies bei der Veranstaltung zur Anwendung zu bringen.

Die gesamte Veranstaltung findet im Freien, in mitten der Natur statt, wobei im Wesentlichen bewusst auf die Einbindung räumlich geschlossener Strukturen verzichtet wird.

Die Veranstaltung ist auf 2 Tage, mit unterschiedlichen Zeiten und Läufen geplant, welche alle von der maximalen Teilnehmerzahl auf 99 begrenzt wurden.

Die Erschließung des großflächigen Veranstaltungsgeländes, mit einer Rundstreckenausdehnung von etwa 3,3 km, wird über vorh. Straßen und etwa 300  Parkplätzen, welche getrennt abgesperrt werden, erfolgen.

Somit ist immer die räumliche Trennung, Erschließung, Parkplätze, Wettkampfstrecken, Zuschauerbereiche, Versorgung, wettkampfbedingte Infrastruktur gegeben.

Neben der Gesundheitsbefragung am Wettbewerbstag, der Körpertemperatur-messung und der Ausgabe von Mund- Nasenschutz (welcher immer mitzuführen du bei Bedarf zu verwende ist. Es werden Schutzeinrichtungen an allen Kontaktbereichen (Info, Ausgabe von Unterlagen, Anmeldung, Verpflegung ...) geschaffen. Im Rückraum zum Start wird es für alle Sportler eines Laufes ein Aufstellungsraum geben, der die Mindestabstände zu anderen Sportlern vorgibt und nach Laufzeitorientierter Aufstellung der Teilnehmer in einen abstandsgebundenen Zweiergruppenstart, mit zeitlichem Versatz, von mind. 5 Sekunden, führt.

Somit ist schon beim Start die geforderte Abstandssituation eingeleitet, welche sich aufgrund der zeitversetzten Starts und des Streckenprofiles eine weitere Entzerrung des Teilnehmerfeldes mit sich bringen wird.

Die Überholvorgänge müssen immer links, in Laufrichtung und unter Einhaltung der Mindestabstände erfolgen, was auch an Verpflegungsstationen und Trainerzonen Beachtung finden wird.

An den Verpflegungsstation können nur geschlossene Getränkegebinde übernommen werden, weshalb sich auch die Bereitstellung eigener Getränke anbieten wird.

Eröffnungsansprachen, Unterweisungen, Siegerehrungen werden auf offenen großflächigen Bereichen stattfinden und dennoch die Option des Tragens von Mund- und Nasenschutz ermöglichen.

Auf dem Veranstaltungsgelände wird es geeignete Sanitär- und Desinfektions-möglichkeit geben.

Zuschauer können sich an ausgewiesenen und geeigneten Bereichen entlang des  max. 3,3 km langen Rundkurses in ausreichendem Abstand zu den Sportlern und  auch untereinander einfinden.

Bei all den aufgeführten Maßnahmen sind aber auch alle Teilnehmer und Besucher aufgefordert, die Hygienevorgaben und die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden gesetzlichen Vorschriften, auch unter Einbeziehung der notwendigen persönlichen Sensibilität für die vorgegebenen Corona-bedingten Schutzmaßnahmen zu beachten, bzw. diese auch eigenverantwortlich umzusetzen.

Die Umsetzung und Einhaltung der Schutzmaßnahmen wird auf und entlang der Strecken situationsbezogen überwacht und kann bei Nichtbeachtung zur Disqualifikation und zum Verweis vom Veranstaltungsgelände führen.

 

 

B. ZUM WETTKAMPF:

 

B.1 Start

Der Start wird aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie nicht in eingeteilten Startblöcken in einem Massenstartsystem durchgeführt!

Nach der Aufstellung der Sportler in einem dem Start vorgelagerten, separaten Bereich, unter Beachtung der Mindestabstände, werden jeweils nur immer zwei Sportler gemeinsam starten und dann im Abstand von mind. 5 Sekunden die nächsten Beiden, auch wieder unter Beachtung des Mindestabstandes, auf die Strecke gehen.

Im Vorfeld haben sich deshalb die Sportler, an den eigenen Laufergebnissen orientiert, in die gekennzeichneten Aufstellungbereiche einzusortieren.

Die Wertung jedes Sportlers erfolgt durch eine Chipzeitmessung (Startnummer) von der Firma runningConcepts.

Der Start erfolgt jeweils in Zweiergruppen durch ein Startsignal.

Die einzelnen Läufe der Meisterschaften (Bay. M, DM , EM) in Nordic Walking über sehen eine lizenzfreie Teilnahme vor.

Jeder Sportler kann bei der Bayerischen, der Deutschen und der Europa-Meisterschaft teilnehmen!

Voraussetzung ist, dass dieser die Nordic Walking Technik beherrscht und diese umsetzen kann.

Voraussetzung für die Wertung, um die Plätze der Meisterschaften, sowie um die Plätze bei den Altersklassenwertungen, ist auch, dass der Sportler, je nach Lauf (Bay. M, DM, EM), eine separate Vereinsmitgliedschaft, oder mind. seit einem Jahr seinen amtlichen Wohnsitz im Land der Meisterschaft (Bayern, Deutschland) oder in einem Land der Europäischen Union oder in einem Mitgliedsland der ENWO) nachweisen kann.

Ansonsten kann der Sportler zwar teilnehmen aber wird von der Wertung / Platzierung ausgeschlossen.

Für die Nordic Walking Läufe für Einsteiger und Ambitionierte wird es keine Platzierungswertungen geben und werden Technikanwendung, Vereinsmitgliedschaft und Wohnsitz nicht von Bedeutung sein.

 

Die maximalen Walkingzeiten betragen

12.09.20:

EM 21.2 km: Startzeit um   9:00 Uhr, Zielschluss um 12:30 Uhr

E      2,6 km: Startzeit um 13:00 Uhr, Zielschluss um 14:30 Uhr

A      5,2 km: Startzeit um 14:45 Uhr, Zielschluss um 17:00 Uhr

 

 

 

 

13.09.20:

BM   5.2 km: Startzeit um   8:30 Uhr, Zielschluss um   9:45 Uhr

BM 10.0 km: Startzeit um 10:00 Uhr, Zielschluss um 12:00 Uhr

DM 16.4 km: Startzeit um 12:15 Uhr, Zielschluss um 15:00 Uhr

Lauf10 10.0 km: Startzeit um 15:30 Uhr, Zielschluss um 17:30 Uhr

 

B.2 Wertung

Die Zeitwertung erfolgt durch einen eingebauten Chip in den Startnummern. Dieser wird bei Start und Ziel aktiviert. Zusätzlich wird jede Runde gezählt. Am Ende zählt die Netto Zeit.

Dies hat zur Folge, dass nicht der Erste, der die Ziellinie überquert, gewinnt, sondern der Nordic Walker, welcher die Netto-Bestzeit aufstellt.

Die Klasseneinteilung erfolgt laut DLO ab Jahrgang 2004. Die Wertung wird bei den Läufen (Bay. M, DM, EM) ab 3 Walkern pro Altersklasse im Ziel durchgeführt. Wenn weniger als 3 Walker in der Altersklasse teilnehmen, können diese in der nächst jüngeren Altersklasse gewertet werden. Es kann einmal herabgestuft werden. Sollten dann immer noch keine 3 Walker in die Wertung kommen, wird jeder in seiner Altersklasse getrennt gewertet.

Ausnahme: Jugendwertung kann bei allgemeiner Klasse gewertet werden.

 

Die Wertung erfolgt bei den aufgeführten Meisterschaftsläufen wie folgt:

5 Jahrgänge (Jugendliche, Mädchen und Jungen, Damen und Herren 16-20 Jahre, Damen und Herren 21-30 Jahre, danach Damen und Herren, 31 bis 90 Jahre, jeweils wieder alle 5 Jahrgänge).

 

 

B.3 Regelverstöße und Disqualifikationen

Verstöße gegen Gesetzes- und Hygienevorgaben (Corona Pandemie):

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie kommt es besonders im Umgang mit Sicherheitsmaßnahmen, unter Beachtung der Hygienevorgaben und der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden gesetzlichen Vorschriften, auf die Sensibilität und das Verantwortungsbewusstsein eines jeden einzelnen Sportlers und Teilnehmers an.

Hierzu gehört das stete mitführen eines Mund-Nasenschutzes, welcher bei Bedarf (Nichteinhaltung Mindestabstand) auch zur Verwendung kommen muss, das Einhalten der Mindestabstände, die Ansammlung in haushaltsfremden und größeren Gruppen, das Entsorgen von Getränkegebinden außerhalb der Verpflegungszone, Teilnehmer müssen zum Zeitpunkt des Wettkampfes absolut gesund und ohne erhöhte Temperatur sein und dürfen mind. zwei Wochen vor dem Start keinen Kontakt zu Corona-infizierten Personen gehabt haben.

Die Nichtbeachtung der aufgeführten Punkte führt automatisch zur Disqualifikation und ggf. auch im Nachgang zu einer nachträglichen Aberkennung der Platzierung.

Die an der Wettkampfstätte ausgehängten Beschilderungen, mit den darauf aufgeführten Sicherheitsmaßnahmen, sind zwingend zu beachten und den Anweisungen der Wettkampfrichter, Streckenposten und der Verantwortlichen des Veranstalters, sowie gesondert eingebundener Kräfte, ist zwingend Folge zu leisten.

Dies gilt für alle Läufe der Veranstaltung am 12. und 13.09.2020!

 

Technikverstöße sind:

a. Falsche Anwendung der Nordic-Walking Technik (siehe beigefügte Bilder) b. Rennen im Wettkampf (Bodenkontakt verloren!)

c. Kein Stockeinsatz ersichtlich, bzw. Stockeinsatz hinter dem Abstoßbein

d. Behinderung oder Bedrängung anderer Sportler

e. Anwendung des Geher-Schritts oder des schleichenden Laufschrittes /  

    Skigang für tiefes in die Knie gehen

g. Verlassen der Wettkampfstrecke

h. Abkürzungen

i. Hilfeleistung durch Dritte, die das Ergebnis des Sportlers positiv

   beeinträchtigen können

j. Widersetzen, Nichtfolgen der Anweisungen oder Beleidigungen der

   Kampfrichter

k. Es dürfen  nur Nordic Walking Stöcke benutzt werden, die eine

    Handschlaufe aufweisen.

l.  Unter- & Oberarmwinkel 90 Grad (+/- 10 Grad)

          m. Stockeinsatz sollte zwischen der Ferse (vordere Fuß) und Spitze (hinterer

               Fuß) ersichtlich sein! Aktiver Einsatz

n. Stockeinsatz muss als Diagonal- oder Doppelstockeinsatz erfolgen! o.

    Stockschub nach hinten, nicht links oder rechts

o. Wechsel zu Gummi-Pads muss NW Technik unterbrochen werden und

    Wettkämpfer muss anhalten, was nur in der Coaching Zone erlaubt ist und   

    nicht zur Behinderung anderer Sportler führen darf.

p. Schritte müssen so ausgeführt werden, dass jeweils der Kontakt eines

    Fußes mit dem Boden erkennbar ist. Fuß und die gegenüberliegende

    Stockspitze müssen gleichzeitig den Boden berühren

q. Der Nordic Walking Gang (Diagonal- oder Doppelstocktechnik) darf auf der

    Strecke nicht unterbrochen werden, z.B. Prüfen der Sportuhraufzeichnung,

    Getränkeaufnahme ... außer in den Verpflegungs- und Coaching-Zonen.

 

Bei einem Fehlverhalten (Regelverstoß) kommt es zu einer Ermahnung (Strich auf Startnummern), zweite Ermahnung (Kreuz = 1:30 Minuten Zeitstrafe) oder Disqualifikationen.

Der Sportler kann im Wettkampf zweimal (Kreuz) verwarnt werden. Dies wird auf den Startnummern markiert. Dabei wird ihm am Ende eine Zeitstrafe von jeweils 1:30 Minuten pro Verwarnung verhängt.

Maximal können 3 Minuten Zeitstrafe vergeben werden.

Sollte der Sportler mehr als zwei Verwarnungen bekommen, wird dieser sofort oder nach dem Rennen disqualifiziert und aus dem Rennen genommen. Es gelten schriftliche (Markierung auf den Startnummern).

Bei einer Disqualifikation müssen die Startnummern mit dem eingebauten Transponder abgenommen werden. Eine Überquerung der Ziellinie ist nicht mehr gültig.

Sofortige Disqualifikation bei Nichtbefolgen der Anweisungen oder Beleidigung der Kampfrichter.

 

Zusätzlich werden bei Fehlern des Walkers zutreffende Karten gezeigt!

 

 

 

B.4 Wettkampfleitung und Kampfrichter

Organisation / Wettkampfleitung:

Never Walk Alone Nürnberg e.V.

Dazu werden ein Hauptkampfrichter und weitere Kampfrichter nach Bedarf berufen.

Hauptwettkampfrichter:

a) Der Hauptwettkampfrichter ist berechtigt, jeden Teilnehmer zu disqualifizieren, wenn dessen Fortbewegungsweise eindeutig mit den Bestimmungen in Absatz A.1 unvereinbar ist, und zwar unabhängig davon, ob und wie oft der Teilnehmer bereits verwarnt wurde.

b) Der Hauptwettkampfrichter ist berechtigt, einen Teilnehmer und/oder dessen Begleitperson zu disqualifizieren, wenn eine oder beide Personen entgegen den Bestimmungen in Absatz B.3, B.6 und B.7 handeln.

Kampfrichter / Streckenposten:

Streckenposten werden durch den Veranstalter / Ausrichter gestellt. Diese werden in zahlreicher Anzahl zur Absicherung der Strecke eingesetzt. Ihnen ist stets Anweisung zu folgen. Sie achten dabei auf die Einhaltung der Nordic-Walking Regeln und Techniken und können zu jeder Zeit den Sportler ermahnen oder disqualifizieren. Sie unterstehen dem Hauptwettkampfrichter in jeder Entscheidung.

 

B.5 Zeitmessung

Die Zeitmessung wird durch die Firmen runningConcepts und my race result abgesichert. Diese stellt die nötigen Zeitnehmer und Protokollführer zur Durchführung der Veranstaltungen. Es werden die einzelnen Rundenzeiten erfasst. Diese ist zuständig für die Richtigkeit der Netto Zeiten sowie Ergebnisse.

 

B.6 Verpflegungszonen und Coaching-Zonen

Auf der Strecke befindet sich eine Verpflegungszone unweit des Zielbereiches und eine weitere, etwa auf der Hälfte, am höchsten Punkt der Strecke. Die Lauftstrecke wird im ausreichenden Abstand dazu, gesondert an den Verpflegungs- und an den Coaching-Zonen vorbeigeführt.

Die Verpflegungs- und Coaching-Bereiche werden durch Zonen gekennzeichnet, die sich über 30 / 15 Meter vor und nach der Verpflegungs- / Coaching-Zonen erstrecken.

In diesen Zonen wird der Stockeinsatz und die Technik aufgehoben.

Hier werden auch die Armbewegungen der Teilnehmer nicht durch die Wettkampfrichter kontrolliert. Kein Laufen – nur Walken ist erlaubt!

Der Sportler kann in dieser Zone:

a. Getränke aufnehmen (nur in geschlossenen Gebinden, die zwingend in den bereitgestellten Behältnissen in der Verpflegungszone zu entsorgen sind)

b. Stöcke bei Bruch tauschen (ohne Behinderung Anderer)

c. Pads angebracht, oder getauscht werden (ohne Behinderung Anderer)

c. mit dem Trainer kommunizieren

d. eigens mitgebrachte Getränke zu sich nehmen oder durch beauftragte Personen dem Teilnehmer direkt anreichen lassen (was dann nur in der Trainerzone machbar ist)

Des Weiteren werden neben den Verpflegungszonen noch 2 Trainer-Zonen  eingerichtet mit einer Länge von 15 m. In diesen Zonen ist es möglich defekte Ausrüstung zu tauschen, mit dem Trainer zu kommunizieren, eigene Verpflegung aufzunehmen.

In den Verpflegungs- und Coaching-Zonen darf sich frei bewegt werden.

Kein Laufen – nur Walken ist erlaubt!

Verwendung in den Wechselzonen.

Der Nordic Walker muss jedoch während des Reparaturen und Padwechselwechsels vollständig anhalten und sich an der Seite der Strecke positionieren. In diesen Bereichen können sich Techniker und Trainer aufhalten; Sie können technische Unterstützung den Nordic Walkern sowie taktische und chronometrische Anzeigen anbieten.

Spätestens beim Verlassen dieses Bereichs muss die entsprechende Technik wieder aufgenommen werden!

Verhalten in Servicebereichen (Exchange-Zonen)

Wettbewerber können entlang der Strecke drei verschiedene Arten von Servicebereichen nutzen:

• Coaching-Zone

• sich ändernde Bereiche (Wechselzone )

• Verpflegungszone

 In allen Servicebereichen kann die Verwendung von Stöcken und alternative Techniken ausgesetzt werden, während das Verbot des Laufens bestehen bleibt. Innerhalb dieser Bereiche kann der Wettbewerber eine oder beide Stöcke anheben, aushaken oder entfernen. Innerhalb dieser Bereiche kann der Wettkämpfer den Schweiß trocknen, die Uhr betrachten und alle Hilfsmittel (Stoppuhr, Pulsuhr, GPS usw.) abfragen. Diese Fähigkeiten beginnen und enden, wenn der am weitesten fortgeschrittene Fuß die Demarkationslinie des Servicebereichs überschreitet.

 

B.7 Stockbruch

Bei einem Stockbruch kann der Walker bis zur nächsten gelegenen Coaching-Station / Verpflegungsstation in Walkingrichtung walken! Dabei darf es nicht zur Veränderung der Technik kommen oder diese missachten! Alle Infos der Bewegung wie im Punkt A.1. beschrieben (mit einem Stock zu diesem Zeitpunkt). An diesen Stationen darf der Walker/ Sportler die Stöcke tauschen, reparieren.

 

B.8 Material

a) Stö>Es dürfen nur Nordic-Walking Stöcke verwendet werden, um eine möglichst optimale Nordic Walking Technik durchführen zu können. Der Unterarm – und Oberarm sollen etwa im rechten Winkel sein (100 Grad – Toleranz +/-5 cm)

 

 

 

 

 

b) Elektronische Ausrüstung:

Grundsätzlich dürfen Geräte aller Art verwendet werden, sofern dadurch keine anderen Teilnehmer gestört werden (Ausnahme: Kopfhörer und Ohrstöpsel!)

c) Trinkbehälter:

Persönliche Trinkbehälter dürfen verwendet werden. Die Teilnehmer können auch ihre eigenen Getränke an den Verpflegungszonen zur eigenhändigen Übernahme abgeben. Technikmissachtung beim Trinken.

 

B.9 Strecke

Die Strecken führen auf Forst- und Waldwegen im Bereich des Nordic Walking Park Nürnberg, Am Schmausenbuck (östlich des Tiergartens Nürnberg),

auf abgesperrten und ausgeschilderten Runden (je nach Lauf, Basic Route 2.610 m, Extended Route A 2.661 m und Extended Route B 3.277, in unterschiedlicher Rundenzahl) zu den Gesamtstreckenlängen von 2.6 km, 5,2 km, 10,0 km, 16,4 km, und 21,2 km.

Etwa 670 m nach dem Start, ist an einem Steilstück der Strecke eine geländebezogene Stufenanlage, mit unterschiedlichen Steigungsverhältnissen, in den Streckenverlauf integriert. Auch hier wird die Technikwertung, wie an den Verpflegungs- und Trainerzonen auch, ausgesetzt.

Die Teilnehmer müssen den markierten Rundkurs von Anfang bis Ende in der Laufrichtung und im aufgezeigten Streckenverlauf absolvieren und dabei in jeder Runde alle Kontrollpunkte passieren.

 

 

Die Strecken wurden vor den Wettkampf mit einem Messrad,(mittig im Streckenverlauf geführt) vermessen, was zu Abweichungen (GPS) führen kann.

Das Messprotokoll und der Streckenverlauf werden gesondert veröffentlicht.

 

 

B.10 Verhalten

Jedes unsportliche Verhalten führt zur sofortigen Disqualifikation. Ein Teilnehmer, der einen anderen Teilnehmer überholt, darf diesen weder in dessen Bewegungs-freiheit einschränken noch anderweitig behindern und muss immer in Laufrichtung links am langsameren Nordic Walker vorbei. Dabei sind die Abstandsregeln (Corona) zu beachten.

Mit der Zustimmung und unter der Aufsicht eines Wettkampfrichters darf ein Teilnehmer die Strecke verlassen, vorausgesetzt die vom Teilnehmer zurückzulegende Strecke wird dabei nicht verkürzt.

Falls der Hauptwettkampfrichter der Veranstaltung von einem Wettkampfrichter darüber informiert wird, dass ein Teilnehmer in abkürzender Weise die gekennzeichnete Strecke verlassen hat und falls er eine Disqualifikation für gerechtfertigt erachtet, kann er diese Disqualifikation aussprechen.

Es wird erwartet, dass sich alle Personen, die aktiv oder passiv an der Nordic Walking-Veranstaltung teilnehmen, ethisch, moralisch und sozial angemessen und den geltenden gesetzlichen Vorgaben, bzw. den Hygienevorschriften, bezüglich der Corona-Pandemie entsprechend und verantwortungsbewusst verhalten.

Eine Unsportlichkeit kann nur von einem Kampfrichter oder Mitglied des Wettkampfkommittees festgestellt werden!

 

 

 

 

 

 

 

Grundsätzlich gilt als Unsportlichkeit:

A ) Abkürzen / Verlassen der markierten Rennstrecke

B ) Behinderung Insultierung eines Kampfrichters / Wettkämpfers / Mitglied   

    des Wettkampfkommittees

C ) Massive verbale Beleidigung eines Kampfrichters / Wettkämpfers / Mitglied   

    des Wettkampfkommittees

 

Je nach Intensität kann eine Zeitstrafe (gelbe Karte) oder Disqualifikation (rote Karte) verhängt werden

 

B.11 Ergebnisse

Ergebnisse werden nach dem jeweiligen Wettkampf ausgehängt.

  1. Vorläufiges Ergebnis - das erste vom Veranstalter aufgestellte Ergebnis,

nachdem der letzte Teilnehmer die Ziellinie durchquert hat. Das vorläufige Ergebnis steht immer unter dem Vorbehalt eventueller Einsprüche.

Es wird in der Nähe der Ziellinie veröffentlicht, nachdem der letzte Teilnehmer die Ziellinie überquert hat. Die Ergebniszeiten werden in Form einer Liste bekannt gegeben.

b) Offizielles Ergebnis - das offizielle Ergebnis ist nicht mehr anfechtbar.

Es wird sofort nach Ablauf der Einspruchsfrist veröffentlicht.

 

Ergebnisse werden auf der Ergebnisliste seitens der Firma my race result unter www.racersult.de bekannt gegeben.

 

B.12 Einsprüche

Nach Bekanntgabe der inoffiziellen Ergebnisse besteht eine 30-minütige Einspruchsfrist. Diese ist mit einem Kostenbeitrag von 50,- €, schriftlich, mit Namen und Startnummer bei der Wettkampfleitung (Hauptkamprichter) zu beantragen.

Der Einspruch kann seitens des Athleten, Trainers oder Teams eingelegt werden. Wird dem Einspruch stattgegeben und das Ergebnis geändert (bei Richtigkeit), bekommt der Antragssteller den Kostenbeitrag von 50,- € zurück.

Sollte dies nicht der Fall sein, so bleiben die 50,- € beim Ausrichter.

Das Wettkampfkomitee besteht aus dem Hauptwettkampfleiter, Vertreter des Verbandes der GNFA und Vertreter des Wettkampfveranstalters.

Die Entscheidung des Wettkampfkomitees ist endgültig.

Es bestehen keine weiteren Einspruchsmöglichkeiten.