Select your language:
 
Select your language
Imprint
Data Privacy
Terms of Use
Contact
If you have questions about an event, please contact the organizer or race timer. race result has no information about the event.
2021-06-22 | Hamburg-Volksdorf, Germany 3. Werner Sonntag Marathon zu Werners 95. Geburtstag am 22.06.2021 (Serien 'Journalismus', 'Pioniere', 'Ultra-/Marathonläufer' & 'persönliche Freunde', Teichwiesen)

Dieser Lauf ist ausdrücklich keine wettkampforientierte oder Bestenlisten fähige Veranstaltung, sondern vielmehr ein Angebot, um in Übereinstimmung mit der aktuell gültigen Fassung der Hamburgischen SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung und der Zählordnung des 100 Marathon Club Deutschland einen kontaktlosen, aber gleichwohl korrekten Marathon als individuelle Gesundheits- und Trainings-Einheit "allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts" oder inzwischen mit bis zu 20 TN zu absolvieren.

Hiermit schreibe ich den 3. Werner Sonntag Marathon am Dienstag, dem 22.06.2021, dem 95. Geburtstag des Jubilars, aus. Werner zähle ich zu meinen persönlichen Freunden, und er ist zudem mein einziges noch lebendes Idol.

Werner Sonntag, deutscher Lehrer, Journalist, Laufpionier und Buchautor, * 22. 6. 1926 Görlitz / Niederschlesien; beschäftigte sich als Verfechter des Erlebnis- und des Ultramarathonlaufs ausgiebig mit der Psychologie des Laufens. Werner Sonntag war hauptberuflich (bis zu seiner Berentung 1991) Zeitungs- und Zeitschriftenredakteur, davon 17 Jahre bei der Stuttgarter Zeitung. Daneben war er Chefredakteur des Magazins Condition sowie freier Mitarbeiter unter anderem von GEO, DIE ZEIT, Spiridon, Volkssport und "Runner's World". Seit 2002 ist er Kolumnist des Internet-Magazins "LaufReport". - Werner Sonntag begann 1966 auf ärztlichen Rat mit dem Laufen. Seine beiden ersten Marathons waren 1968 in Baarn und im Schwarzwald. 1972 bestritt er erstmals die 100 Kilometer von Biel, über die 1978 sein bekanntestes Buch „Irgendwann mußt du nach Biel. Bekenntnisse eines Hundert-Kilometer-Läufers“ erschien. Weitere sportliche Highlight: Spartathlon-Finisher 1989 und 1990 (sowie 1992 jenseits des Zeitlimits ohne Wertung), Europameister M60 über 100 km 1993 in Palamós; insgesamt 339 Marathons/Ultramarathon. 1999 Gründungsmitglied des 100 Marathon Club Deutschland (Mitgliedsnummer 3), 2001 erstes Ehrenmitglied des 100MC.

Termin: Dienstag, 22.06.2021, Startzeitfenster: 13-15 Uhr - Der Start erfolgt zeitversetzt, entsprechend der gültigen Abstandsregelung.

ACHTUNG: Maßgeblich für dieses Marathon-Angebot ist die am Lauftag gültige Fassung der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO). Diese erlaubt aktuell kontaktlosen Sport im Freien mit bis zu 20 TN.

Strecke: Rundstrecke im Naturschutzgebiet Volksdorfer Teichwiesen, 2,583 km pro Runde, also Auftaktstück + 16 volle Runden, wahlweise auch 19 Runden und damit 50 km (mit zusätzlicher Marathon-Wertung)

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg 

Teilnehmerlimit: 20 Starter - Dabei werden Teilnehmer, die bereits seit mindestens 14 Tagen voll gegen COVID-19 geimpft sind oder genesen sind, entsprechend der neuen Rechtslage nicht mitgezählt! - Wegen der obligatorischen Kontaktdatenerfassung nur Voranmelder, KEINE Tagesnachmelder!

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Anmeldungen ohne weitere Angabe von Gründen abzulehnen, so wie dies bei zahlreichen anderen Veranstaltern auch üblich ist. 

Meldeschluss: Sonntag, der 20.06.2021, 24.00 Uhr; Nachmeldungen kosten 2,00 Euro mehr, also 7,00 Euro! 

Startgeld: EUR 5,00 pro Marathon, zahlbar bar am Start! Bei Absage nach Meldeschluss ist das Startgeld trotzdem fällig (sonst macht eine Voranmeldung keinerlei Sinn) und zwar per Überweisung (Bankverbindung wird mitgeteilt).

Auszeichnungen: Urkunden und Ergebnislisten sind ein paar Tage nach dem Lauf als pdf-Dateien über diese Seite abrufbar; für die ersten 10 Voranmelder gibt es außerdem Medaillen..

Verpflegung: Aus Hygienegründen und zur Reduzierung bzw. Vermeidung unnötiger Kontakte wird es während der anhaltenden COVID-19 Pandemie keine oder nur geringe veranstalterseitige Verpflegungsangebote geben. Jeder Teilnehmer verpflegt sich daher notgedrungen selbst.

Zeitlimit: 8:00 Stunden plus Toleranz (nach Absprache mit dem Veranstalter) 

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keinerlei Haftung. Jeder Teilnehmer akzeptiert diesen Haftungsausschluss mit seiner Anmeldung. 

Umkleidemöglichkeiten, Toiletten sowie Duschen sind leider nicht vorhanden.