Select your language:
 
Select your language
Imprint
Data Privacy
Terms of Use
Contact
If you have questions about an event, please contact the organizer or race timer. race result has no information about the event.
03.07.2022 | Hofgeismar, Germany 12. Sababurger Tierparklauf 2022

12. Sababurger Tierparklauf - voller Erfolg 

(Ergebnislisten online - Urkunden können über die Ergebnislisten ausgedruckt werden)

 

Über 400 Läufer/-innen hatten sich am Sonntag zum 12. Sababurger Tierparklauf angemeldet. Bei toller Stimmung und schönstem Wetter, starteten schließlich 350 große und kleine Läuferinnen und Läufer ihre Strecken durch den Tierpark und den angrenzenden Reinhardswald. Zum ersten Mal war in diesem Jahr auch die 1. Mannschaft des KSV Hessen Kassel mit dem Maskottchen Totti beim 5 km-Lauf dabei.

Für die Bambinis sowie die Teilnehmer des Schülerlaufes, stand der sportliche Spaß im Vordergrund. Man sah den Kindern die Freude am Sport deutlich an. Unter großem Applaus wurden sie im Ziel von ihren Familien in Empfang genommen.

Betriebleiter Uwe Pietsch führte durch die Siegerehrung und erläuterte anschließend: „Mit dem Sababurger Tierparklauf hat sich nach über 10 Jahren eine ganz besondere Laufveranstaltung in der Region bestens etabliert, die mit sportlichen und historisch landschaftlichen Reizen gleichermaßen lockt“.

Dem Organisationsteam gelang es, nach 2 Jahren Coronapause, erneut ein vollständiges Laufevent mit allen wichtigen Wertungen auf die Beine zu stellen. Neben dem Team der Tierpark- und Landkreisverwaltung, die sich um Planung und Durchführung kümmerten, waren auch rund 20 Mitglieder des Fördervereins "Freunde des Tierparks Sababurg e.V." ehrenamtlich als Streckenposten und an Verpflegungsständen dabei.

Für die medizinische Betreuung sorgt das Team des DRK Oberweser/Wahlsburg. "Ohne die Unterstützung der vielen Helferinnen und Helfer hätten wir den 12. Sababurger Tierparklauf nicht ausrichten können", bedankte sich Betriebsleiter Uwe Pietsch.


Ein besonderer Dank geht vor allem an alle Läuferinen und Läufer, die mit dem „erlaufenen" Geld für die Neuanlage von Pflanzinseln auf der Wisentfläche beitragen. Auf der Fläche stehen nur noch wenige große Eichen. Um perspektivisch zu denken und damit die dort lebenden Tiere auch in den nächsten 50-100 Jahren Schattenplätze haben, ist es wichtig, diese Pflanzinseln anzulegen.


Die Sababurger Tiere selbst hat das Laufevent nicht beeindruckt. Ruhig und teilweise interessiert beobachteten sie die Läufer. "Für die Tiere ist der Tierparklauf kein Problem" stellte Betriebsleiter Uwe Pietsch fest und verwies auf die Weitläufigkeit der Gehege mit ihren natürlichen Rückzugsräumen.