Select your language:
 
The data privacy declaration is legally relevant and binding. Therefore you will find the original German version below. Please use Google Translation to translate the declaration to your preferred language.
Allgemeine Nutzungsbedingungen

§1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Internet-Portal my race result, vertreten durch die race result AG (nachfolgend wir), und seinen Nutzern (Sportler und Veranstalter) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Nutzers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§2 Leistungsumfang
2.1. my race result ermöglicht es Sportlern für sie interessante Sportveranstaltungen schnell und einfach aufzufinden, sich über die Veranstaltung zu informieren, sich online anzumelden, das Startgeld für die Veranstaltung zu bezahlen, Teilnehmerlisten und Ergebnisse einzusehen und mit anderen Sportlern und dem Veranstalter über das Event zu kommunizieren.
2.2. Mit Ausnahme der Bezahl-Funktion werden diese Leistungen dem Sportler und dem Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellt, allerdings ist eine Nutzung der Software "race result 11" seitens des Veranstalters erforderlich.
2.3. my race result behält sich vor, den Leistungsumfang jederzeit zu erweitern oder zu reduzieren, neue Funktionen bereitzustellen, Layouts zu modifizieren oder Werbung zu schalten.

§3 Online-Anmeldung
3.1. my race result ermöglicht es dem Sportler, sich für bestimmte Veranstaltungen online anzumelden. Dies ist der Fall, wenn der Veranstalter die Online-Anmeldung auf my race result aktiviert hat.
3.2. Dieser Service sieht vor, dass my race result die vom Veranstalter bestimmten Informationen vom Teilnehmer erfasst, automatisiert auf Korrektheit und Vollständigkeit überprüft und diese dem Veranstalter zur Weiterverarbeitung zur Verfügung stellt.
3.3. Die Online-Anmeldung stellt ein Angebot des Teilnehmers an den Veranstalter dar, einen Startplatz und die damit verbundenen Leistungen zu erwerben. Der Veranstalter nimmt dieses Angebot mit der Annahme oder dem Einzug des Startgeldes an.

§4 Zahlungsabwicklung
4.1. Wenn vom Veranstalter aktiviert, vermitteln wir die Zahlung der Teilnehmer im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.
4.2. In diesem Fall nimmt der Veranstalter durch Annahme der Zahlung das Angebot des Teilnehmers zum Erwerb eines Startplatzes sofort an.
4.3. Das Widerrufsrecht seitens des Teilnehmers ist gem. BGB §312b ausgeschlossen. Der Veranstalter kann eine Anmeldung aus Kulanz stornieren. Die Rückzahlungsabwicklung läuft in diesem Fall über den Veranstalter.
4.4. Wir prüfen die Zahlungsdaten elektronisch und verschlüsselt. Die Daten werden elektronisch gespeichert.

§5 Datenschutz
5.1. Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Es gilt unsere separate Datenschutzerklärung in der jeweils aktuellen Fassung, einzusehen auf der Startseite my race result.
5.2. Veranstaltern wird es ermöglicht, Teilnehmerlisten und Ergebnisse auf my race result zu veröffentlichen. Mit der Anmeldung zur Veranstaltung erteilt der Sportler dem Veranstalter im Allgemeinen die Erlaubnis dazu, es sei denn der Veranstalter hat dies Recht explizit ausgeschlossen.
5.3. Eine Nutzung der Daten durch my race result erfolgt nicht, es sei denn dies wurde durch den Sportler explizit gestattet.

§6 Haftung
Für Schäden und Folgeschäden, einschließlich entgangenem Gewinn und Verlust von Daten, die durch Verwendung des Portals my race result entstanden sind, übernehmen wir keine Haftung, es sei denn der Schaden beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

§7 Schlussbestimmungen
7.1. Gerichtsstand ist Karlsruhe. Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme seiner kollisionsrechtlichen Bestimmungen.
7.2. Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam oder in Teilen unvollständig sein oder werden, so bleiben die übrigen Klauseln der Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer Gültigkeit unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Lücken in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen.